Der radikale Weg nach Innen

In Zeiten globaler Umwälzung brechen individuelle und gesellschaftliche Traumata auf, die wir nur durch Überwindung unserer Ängste zu heilen vermögen.

von Flavio von Witzleben, Jens Wernicke

Durch das Reaktivieren gesellschaftlicher Traumata werden Ängste hervorgerufen, die als vergessen galten. Die herrschende Machtelite kann diese Ängste dazu missbrauchen, ihre eigenen Interessen durchzusetzen, Menschen durch Furcht zu kontrollieren und sie in Abhängigkeiten zu bringen. Dadurch lässt sich die Masse in Knechtschaft halten, sie fügt sich dem Willen einer fremden, übergeordneten Macht. Auf einer Podiumsdiskussion in Hannover am 19. September 2021 sprachen der Friedensforscher Dr. Daniele Ganser, der Psychotherapeut Franz Renggli und die Friedensaktivistin und Geburtshelferin Friederike Pfeiffer-de Bruin über Ursprünge seelischer Spaltungen, die in erster Linie in der Kindheit und Schwangerschaft zu finden sind.




0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen